1. 1
  2. 2

Virealitäten

Alexa Hennig von Lange, Jean Baudrillard, Mark Dery, Stanislaw Lem, William Gibson, Maurice Benayoun, Pierre Levy etc.

Thema sind die Alltagsüberschneidungen von Realität und Virtualität, deren Grenzen sich in den nächsten Jahren fortwährend aufheben werden. Vorgestellt werden die neuesten Erfindungen der 3 D Virtualität, von VRML Websites über Roboter mit künstlicher Intelligenz bis zu nur im Computer existierenden Popstars wie der Japanerin Kyoko Date.

Gegenwart und Zukunft dieser virtuellen Welten werden analysiert und kritisiert von Experten wie dem Soziologen Jean Baudrillard und dem Philosophen Pierre Levy aus Paris, dem Virtualitäts-Forscher Mark Dery aus New York oder dem deutschen Medienpublizisten Florian Rötzner. Ausführlich zu Wort kommen die beiden visionären Erfinder der Cyberworld, nämlich die Literaten William Gibson in Vancouver und Stanislaw Lem in Warschau, während eine weitere Schriftstellerin, die deutsche Alexa Hennig von Lange, zusammen mit ihrem virtuellen Alter Ego Valexa durch den Film führt.

1998, 70’, Video
deutsch
SFB/Arte

Haut de page